Auswärts-Support der Borussia

Gladbach-Bern 6:1 Stimmung

Monats-Archive: April 2016

Woran hat´s gelegen? Auswärtsdeppen reloaded?

Woran hat`s gelegen? Ja, woran es gelegen hat. Ja, woran? Sie sind wieder da. Die Auswärtsdeppen. Auswärtsdeppen 2.0.  Auswärtsdeppen reloaded. Einige Fans packen schon eifrig in die alte Klamottenkiste und holen ihre 2006er T-Shirts raus. Nach den Rückrundenspielen in Mainz, Wolfsburg, vor allem aber auf Schalke waren wir Fans ratlos ob des Ergebnisses. Gut gespielt, aber unglücklich und unverdient verloren.  Das waren dann auch – auf dem Papier zumindest – relativ starke Gegner. Bei den vermeintlich schwachen Gegnern (HSV, Augsburg) lieferte unsere Mannschaft hingegen dürftige Leistungen, es gab aber immerhin einen (unverdienten) Punkt in Augsburg.  Jetzt nun die beiden Auftritte in Ingolstadt und beim hoffnungslos abgeschlagenen Absteiger Hannover 96.  Wir hatten es irgendwie befürchtet, dass diese vermeintlich leichten Aufgaben für unser Team nicht zu lösen sind. Ergebnistechnisch ausgedrückt: 0 Punkte, eine sehr schwache “Leistung”. Und das zweimal hintereinander. Wie kann das sein? Warum geht die Mannschaft derart unmotiviert in die Spiele? Die Körpersprache jedes einzelnen Spielers in Hannover war unfassbar. Wenn man bedenkt: Hannover hat ja keine Chance mehr auf den Klassenerhalt, wir hingegen die Chance auf eine CL-Qualifikation! Hannover kämpft mit allen Mitteln, wir schauen nur brav zu. Finden keinen Weg, suchen den auch erst gar nicht. Keine Kampfbereitschaft, keine Laufbereitschaft.  Und eine Aufstellungstaktik, die wohl nur André Schubert selbst nachvollziehen kann. Xhaka-Ausfall hin oder her. Was sollte Christensen auf der 6er Position? Sorry, man kann wahrlich verlieren, auch beim Tabellenletzten, aber bitte, bitte nicht so. Ohne Kampf, ohne Leidenschaft. Das ist nicht die Borussia, für die wir Fans stehen. Wir Fans verzeihen Niederlagen, haben schon genug davon hinter und auch noch vor uns, aber wir wollen immer am Ende sagen: die Mannschaft hat alles gegeben. So wie wir Fans das auch tun! An den Fans und der Unterstützung während des Spiels in Hannover hat es auch diesmal sicher nicht gelegen. Die Pfiffe der 6.000 frustrierten Fans in Hannover sollten die Spieler wachrütteln. Wir halten nichts davon, einzelne Spieler auszupfeifen, generell halten wir nicht viel davon, aber nach diesem Spiel war das wohl mal notwendig – und hoffentlich für lange Zeit das letzte Mal. Tags zuvor haben wir gesehen, wie eine Mannschaft mit Leidenschaft und Siegeswillen ein scheinbar verlorenes Spiel unfassbar gedreht hat, unsere Liverpooler Freunde von der Anfield Road. Von so einem unbändigen Kampfewillen war bei uns in beiden Spielen rein gar nichts zu sehen.

Wie geht es nun weiter? Erst einmal muß man erstaunt feststellen, dass ein Teil der Konkurrenz unsere “Steilvorlage” erneut nicht genutzt hat. Hertha, Schalke, Wolfsburg, Ingolstadt (!) haben ihre Spiele verloren. Wir müssen kein Prophet sein, dass der dritte Platz – die direkte CL-Qualifikation – wohl an Leverkusen geht. Aber der Platz danach, der ist noch interessant und in Reichweite. Und ganz ehrlich: Gibt es tatsächlich unter den Anwärtern auf Platz 4 eine Mannschaft, die sich diesen Platz über die komplette Saison “verdient” hätte?    Hertha, Schalke, Mainz, Wolfsburg, Gladbach?  Hätte Ingolstadt gestern gewonnen, wären selbst die noch mit in den Reigen aufgenommen worden. Ausgehend davon, dass vermutlich Platz 7  zur Teilnahme an der EuroLeague reicht, und wir bei noch vier ausstehenden Spielen 6 Punkte Vorsprung auf Wolfsburg haben, dürfte die internationale Teilnahme quasi sicher sein. Aber man weiss ja nie… Denn wir setzen ja voraus, dass wir unsere Heimspiele gegen Hoffenheim und Leverkusen gewinnen (weil wir zu Hause spielen), in München sicher gut spielen (da starker Gegner, wir aber trotzdem verlieren oder ggfs. einen Punkt holen) und dann in Darmstadt kläglich verlieren. Kann so kommen, muß aber nicht. Wenn wir am Ende ganz knapp die CL-Qualifikation verpassen, wissen wir, woran es gelegen hat.

In diesem Sinne, bis im Stadion.

 

Respekt!

Wenn wir ins Stadion gehen…

Es ist wieder soweit. Heimspiel. Es kribbelt. Schon drei, vier Tage vorher. Man trifft sch vor dem Spiel, im FanHaus, im Hockey Park oder an der Bierbude, und dann ist es soweit. Abmarsch ins Stadion, Stadioneinlass, in den Block 13A.  Überall bekannte Menschen, hallo hier, hallo da. Es ist, wie wieder nach Hause zu kommen. Borussia, die Familie. Ob beim Zaunfahne-Hissen, an der Würstchenbude oder auch beim “Bier-Weg-Bringen”. .

Wir sind als Fanclub seit vielen Jahren im Block13A der Nordkurve beheimatet und möchten uns an dieser Stelle einmal bei den beiden Stamm-Ordnungskräften Bernd und Ralf bedanken, die in “unserem” Block für Ordnung sorgen. Als “Ordner” oder bei Champions League Spielen auch – klangvoll – als “Stewards”. Das macht ihr beiden wirklich richtig klasse, immer freundlich aber durchaus bestimmt und wenn es sein muss wird auch mal Tacheles geredet. Ihr regelt das mit Worten und Gestik und habt das alles im Griff. So muss das sein. Ihr kennt fast jeden im Block, uns natürlich besonders ;) , begrüßt fast jeden persönlich und das nötigt wirklich Respekt ab.   Unseren Respekt habt ihr, definitiv.  Um es mal auf den Punkt zu bringen: Ihr seid ein Teil dieser Familie Borussia und wir freuen uns, wenn wir Euch beide sehen, und hoffen, dass wir Fans in Block 13A mit unseren Emotionen das Spiel auch für Euch “sichtbar” machen. In diesem Sinne, auf viele weitere gute Spiele im Park. Bis neulich, im Stadion!

 

Views

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 220
  • Last 7 days: 2.622
  • Last 30 days: 8.680
  • Online now: 1